Bild: Heiliger Hieronymus im Studienzimmer von Antonello da Messina
     INTERNET AKADEMIE english version  




Internet-Akademie

Die Internet-Akademie der Stiftung hat die Florentiner Akademie des 15. Jahrhunderts zum Vorbild. Jenseits der eingefahrenen universitären Forschung in einzelnen Disziplinen soll ein freies interdisziplinäres Forum für Beiträge zur Ästhetik, Musikwissenschaft, Soziologie, Geschichte, Literaturwissenschaft und Semantik geschaffen werden. Diese Beiträge können direkt in Diskussionsforen diskutiert werden. Der Schwerpunkt wird im Zeitalter der Renaissance gesetzt. Selbstverständlich sind aber auch Beiträge aus anderen Epochen willkommen. In allen Beiträgen sollten möglichst auch Verbindungen zur Gegenwart hergestellt werden. Besonders willkommen sind auch Beiträge, die nach dem Vorbild der Renaissance die Schranken zwischen Natur- und Geisteswissenschaften überwinden. Dieses Diskussionsforum soll die zeitlichen, ideologischen und institutionellen Schranken überschreiten, die im Bereich der Geisteswissenschaften einen fruchtbaren Austausch verhindern. Beiträge können über die genannte e-mail-Adresse eingereicht werden. Nähere Angaben finden Sie unter Gebrauchsanweisung.
In einem zweiten Schritt wurde ein Archiv für die Musik des 15. Jahrhunderts eingerichtet, in dem Quellen und Editionen zugänglich gemacht werden.
Weiter bietet die Bücherei der Internet-Akademie Literaturverzeichnisse und die Aufsätze des Stifters zu Themen der Renaissance und der interdisziplinären Forschung. 

Es ist eine schmerzliche Erfahrung der vielen Jahre seit der Entstehung der Stiftung, dass die Idee der Diskussion überhaupt nicht angenommen wurde und wird. Dies zeigt deutlich, dass sich Wissenschaftler noch nicht auf eine zeitnahe Diskussion im Internet einlassen, auch nicht die Autoren der hier veröffentlichten Beiträge. Es wird eine Aufgabe der Zukunft sein, diese Hemmungen zu überwinden.
Die Stiftung lädt auch zur Einsendung von Rezensionen über Bücher oder Artikel auf den genannten Gebieten ein.
In der Internet-Akademie werden auch Kongresse und Symposien annonciert. Informationen hierüber erbittet die Stiftung ebenfalls per e-mail.

Auch dieses Angebot wurde und wird bisher nicht wahrgenommen. Vermutlich wird noch immer das Internet nicht als vollwertiges Forum für wissenschaftliche Diskussionen ernst genommen. Die Verbarrikadierung der Geisteswissenschaften hinter institutionellen Mauern hat letztlich dazu geführt, dass man sie von politischer Seite auch hemmungslos abschafft.  
        by novamatrix